Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VW Caddy Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 532

Caddy Model: keinen

Baujahr: 1978

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 16. Oktober 2016, 23:08

Hallo,

ich halte die Ratschläge von Uli eigentlich auch für sehr sinnvoll. Ein 020-Getriebe am ABF hält in der Regel gut, auch ein nicht verstärktes (da ist nicht viel Unterschied!). Auch 90mm Antriebswellen halten ohne weiteres. Den Motorhalter musst dir eben besorgen...

Bezüglich der "Achse" würde ich zu einer hochwertigen Querlenker- und Domstrebe raten und dann noch zu entsprechenden harten Gummilagern (PU-Buchsen). Das mit den Golf 2/3 Achsteilen kannst vergessen! Die Bremse kannst auch vom Scirocco 2 übernehmen mit 256x20mm und es gab auch mal Bremssättel vom Opel Omega die wohl passten (Bremsscheibe 280x22 oder so). Ich hoffe ich lag da jetzt mal richtig mit den Maßen...

Gruß
RennMarkus

Bei meinem Caddy haben sie die Pritsche vergessen = Golf 1

Mein Automobilclub ist der Deutsche NAVC (NAVC.de) - für mich steht das für Motorsport unter vernünftigen Bedingungen für Amateure und auch für gute Pannenhilfe im Notfall...

Werbung

unregistriert

Werbung


MProper

Meister

Beiträge: 2 252

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1985

Beruf: Arsch vom Dienst

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 09:56

Vom Golf 2 kannst da vorne rum nix nehmen, das geht nicht!
02a Getriebe braucht gesonderte Halterungen links und hinten, gibts mittlerweile auch als Kleinserie, kann man aber auch selber machen.
Bremsen zumindest die 256er Scheiben oder gleich die 280er, mit Satteladapter oder eben die vom Opel, aber die sind mittlerweile genauso teuer wie der 280er Satz... dann gehen aber nur noch 15 oder gar 16" Felgen.


Lix

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1991

Beruf: Dachdecker

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:21

hi erstmal eine gute Motorwahl finde ich.

zum 020 getriebe würde ich dir auch raten ich habe sogar noch eins bei mir was du haben könntest GKB: CHE vom golf 3 gti 8v.
mfg


ritchgard

Schüler

Beiträge: 123

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. November 2016, 15:48

ABF ist echt ein guter Motor. Da hast Du eine gute Entscheidung getroffen.
Getriebe würde ich an deiner stelle ein 020er verbauen. Dann kannst du nämlich weiterhin den Seilzug für die Kupplung und das Schaltgestänge verwenden.
Du könntest zwar alles auf 02a umbauen aber das wäre es in dem Fall nicht wert, meiner Meinung nach.
An der Achse brauchst du nix ändern. Viele Leute haben schon golf 2 Teile verbaut und min. genauso viele haben es wieder geändert. Also Golf 1 Teile drin lassen.
Du könntest auch Adapter verbauen um die G60 Bremsanlage vorne verbauen zu können. Dies solltest aber vorher mal mit einem Prüfer besprechen. Ansonsten die vorher genannten Varianten ohne Adapter. Hinterachse kannst Du definitiv die Trommelbremse lassen.


Werbung

unregistriert

Werbung


Niveahardcore

Anfänger

  • »Niveahardcore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 14:24

So....nach viel zu viel Arbeit....kann ich auch wieder etwas schreiben.
Der Motor ist nun Endlich raus, wie auf den Bildern zu sehen ist.
Am Samstag wollen wir den Tank ausbauen und die Leitungen demontieren.

Der neue Motor steht schon davor...jedoch sieht es so aus als wenn garkeiner der alten Motorhalter die an der Caddykarosse sind passt..obwohl das in allen Foren steht..oder sieht das auf den ersten Blick nur so aus??
Das ich für das Getriebe andere Halter brauche versteh ich

»Niveahardcore« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20161221_094109.jpg
  • 20161221_095633.jpg
  • 20161221_104846.jpg
  • 20161221_105125.jpg

Beiträge: 1 532

Caddy Model: keinen

Baujahr: 1978

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. Dezember 2016, 01:12

Hallo,

die Bilder zeigen ja den Motorausbau. Du musst die Halter vom Dieselmotor übernehmen und falls du es ganz schnell machen willst, kannst du das 4-Gang-Getriebe (mit oder ohne Kupplung) mal dran hängen um ihn rein zu setzen.

Gruß
RennMarkus

Bei meinem Caddy haben sie die Pritsche vergessen = Golf 1

Mein Automobilclub ist der Deutsche NAVC (NAVC.de) - für mich steht das für Motorsport unter vernünftigen Bedingungen für Amateure und auch für gute Pannenhilfe im Notfall...

Niveahardcore

Anfänger

  • »Niveahardcore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

17

Samstag, 21. Januar 2017, 08:56

So, Tach schön alle zusammen
Wir hatten nun gestern endlich unseren Termin beim TÜV.
Um zu besprechen was alles gewollt ist.
(Letztes WE haben wir den Tank ausgebaut, zwei Stunden für zwei Schrauben, wegen sehr viel Unterbodenschutz :evilgrin: )
Also, der TÜV sagt folgendes:


-VAchse, die jetzt drin ist, sowohl die VA aus den Golf1 Cabrio ist raus.
auf Grund der Rechnung;
Maximale Motorleistung von dem Fahrzeug aus dem die Achse kommt, muss bei +40% die Leistung des Motors abdecken den wir verbauen wollen.....schafft der Golf aber nicht wenn man die Achse aus dem 1.8L nimmt...dann kommt man gerade auf 137.2 PS

Besteht denn die Möglichkeit die Achse aus dem VW Corrado zu nehmen??
Die müsste das doch leistungstechnisch abdecken?!?!
Wenn man bei WIKI Guckt wurde da Überall die gleich VA genommen....


Wenn wir die Achse umbauen/was wir ja müssen/möchte der TÜV das wir auch die Bremsanlage passend zur Achse verbauen, genau so wie der Bremskraftverstärker...das würde ja heißen, wenn die Achse vom Corrado passen sollte, das alles auf die G60 Bremse raus läuft.....


Hinten dürfen keine Trommelbremsen bleiben, müssen also auch Scheiben rein.....


Wir dürfen aber auch nicht zwei verschiedene Anlagen verbauen, weil das Bremsverhalten dann unterschiedlich sein könnte.
Also alles aus einem Fahrzeug......


-Dann muss ich belegen das es so einen Umbau schon mal gab und dieses Fahrzeug mindesten 2K Kilometer gelaufen ist.
der TÜV möchte z.b. das TÜV Gutachten der ersten HU und der Letzten.....im besten Fall mit Fahrzeugschein...also wenn es Hier jemanden gibt der mir weiter helfen kann.....BITTE ANSCHREIBEN


-Eine Firma habe ich auch gefunden die mir bei den nicht passenden Aufnahmen des Motors und Getriebe hilft...will der TÜV auch eine Auskunft haben über das "Gutachten" was die mit beilegen, was das aussagt.


-Nächster Punkt ist das ich eine Rad/Reifen Kombination aus dem Golf 3 fahren muss, wegen des Motors und des Getriebes.
Da sich der Abrollumfang des Reifens nicht mehr als 8% nach unten ändern darf, sonst müsste man ein Ausgleichsgetriebe einbauen

-KAT Abstand sollte möglichst gleich sein wie beim Originalfahrzeug..denke nicht das wir das hin bekommen, aber der TÜV meinte wenn wir Ihn da setzen wo er als erstes Passt ist das ok.


-Ja..Zulassung Felgen ist der nächste Punkt.....Wollte welche von Rotiform nehmen....da sagte er das das schwierig werden kann, da die Ammis kein Gutachten bei legen....bzw. ich nachweisen muss das ich die auf dem Fahrzeug fahren darf.....


-der letzte Punkt ist das ich den Caddy tiefer legen möchte..aber vorne Tiefer aus hinten./Keilform/......das könnte das nächste Problem werden, da ich nachweisen muss das das Fahrzeug dann weiterhin Fahrstabiel bleibt......es gibt im TÜV eine Sonderabteilung die so etwas dann 2 Tage testet, soll wohl 100 Euro die Stunde kosten..... :(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Niveahardcore« (21. Januar 2017, 09:40)


Werbung

unregistriert

Werbung


Niveahardcore

Anfänger

  • »Niveahardcore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

18

Samstag, 21. Januar 2017, 08:59

Hier noch die Bilder vom Tankausbau

»Niveahardcore« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170107_110519.jpg
  • 20170107_110818.jpg
  • 20170107_111041.jpg
  • 20170107_131215.jpg
  • 20170107_131227.jpg
  • 20170107_131201.jpg

Beiträge: 1 532

Caddy Model: keinen

Baujahr: 1978

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

19

Samstag, 21. Januar 2017, 10:12

Hallo,

super TÜVi, der kennt seine Bestimmungen - für neue Fahrzeuge...

Vergiss ganz schnell was der will und such dir nen anderen TÜV! Das was der will steht vielleicht in irgendwelchen Bestimmungen, ist aber nicht umsetzbar und das weiß er! Der hat keine Lust sich damit zu beschäftigen und so ist er raus weil du das nie hin bekommst... Klar, er muss ne Doku machen und deshalb will er Papiere wo alles schon drin steht aber das was er sonst noch will ist nicht zu schaffen.

Der Typ ist ein DEPP, an mehreren Dingen erkennbar:

  • die Trommel hinten hat mehr Bremswirkung als jede damals übliche Scheibenbremse!
  • Eine Vorderachse von einem anderen Auto??? Wie soll das gehen? Dazu müsstest tragende Teile und alles umschweißen, ist auch nichts kompatibel, auch vom Corrado nicht!
  • ...


Lass es einfach, mit dem kommst nicht weiter!

Wir haben nen G60-Umbau mit Fahrwerk, Motor und Eigenbau Auspuffanlage, G60-Bremse vorne gemacht, das wurde (natürlich schon 10Jahre oder so her) damals ohne Probleme abgenommen, weil der Prüfer Ahnung hatte...

Gruß
RennMarkus
Bei meinem Caddy haben sie die Pritsche vergessen = Golf 1

Mein Automobilclub ist der Deutsche NAVC (NAVC.de) - für mich steht das für Motorsport unter vernünftigen Bedingungen für Amateure und auch für gute Pannenhilfe im Notfall...

Beiträge: 1 532

Caddy Model: keinen

Baujahr: 1978

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

20

Samstag, 21. Januar 2017, 10:43

P. S. die vordere Achse bzw. deren Bauteile von Cabrio und Limousine, sowie vom Scirocco 16V sind identisch!

Golf 1 Limo mit DX Motor 112PS + 40% = 156,8PS

Scirocco 2 mit 16V KR Motor 139PS + 40% = 194,6PS

Ich denke damit sollte auch ein ABF ohne weiteres eintragbar sein...

Scheibenbremse vorne Scirocco 16V 256x20mm

Scheibenbremse hinten vom Scirocco 16V - natürlich nur mit Achse umbohren und die Bremswirkung ist dann hinten geringer und der Caddy wird dadurch nicht leichter :wallbash:

Rad/Reifenkombination geht vom 3er aber was willst damit??? Drauf bauen und danach zum nächsten TÜV was vernünftiges eintragen lassen :lachen_3:

Deine Felgen? Schrottcontainer - das Ami-Zeug hat keine Zulassung, da hat er dummerweise Recht

Kat? Kein Problem, den kannst unterbringen...

Fahrwerk? Ist schwierig wegen dem Gutachten aber wenn das nicht gehen soll, Bull Sty bietet seines m. W. immer noch an und dann sollen die das eben bei sich im Haus eintragen wenn er zu doof ist nen Umbau abzunehmen der wohl an jedem 2. jemals gebauten Caddy gemacht wurde...

Ist doch alles zum :krank:

Bei meinem Caddy haben sie die Pritsche vergessen = Golf 1

Mein Automobilclub ist der Deutsche NAVC (NAVC.de) - für mich steht das für Motorsport unter vernünftigen Bedingungen für Amateure und auch für gute Pannenhilfe im Notfall...

Thema bewerten
©2003-2015 VW Caddy Community
www.vwcaddy-forum.de - www.vwcaddy-14d.de - www.vwcaddy-wiki.de - www.vwcaddy-life.de - www.caddy4life.de - www.vw-toplist.de - www.caddy-warenhaus.de - www.caddy-forum.de - www.vwcaddy.info